INVISALIGN NACHTEILE, DAS MÜSSEN SIE WISSEN!

13. November 2021 | von Dr. Angelika Frankenberger

 

Was sind die Nachteile von Invisalign und anderen Schienensystemen? Hier sind die Fakten, die Sie besser vor Ihrer Entscheidung wissen sollten.

Hat Ihr Kieferorthopäde Ihnen schon mal von den Nachteilen von Invisalign erzählt?

Wir erklären Ihnen in diesem Artikel die Nachteile von Invisalign, die Sie besser vor Ihrer Invisalign Behandlung kennen sollten. Natürlich kann eine Zahn- oder Kieferfehlstellung Ihr Leben beinträchtigen. Schiefe Zähne, ein falscher Biss, womöglich sogar Verspannungen oder Schmerzen, die auf den ganzen Körper ausstrahlen. Dann ist klar, man muss etwas unternehmen, denn so möchte man nicht weitermachen. Gesundheit geht vor… das sehen auch die meisten unserer Patienten so. Doch welche Zahnspange soll man benutzen? Ist Invisalign wirklich die tollste, unauffälligste und schmerzreduzierteste Spange? Oder ist es nur ein Trend?

Die 10 Nachteile von Invisalign.

1. Nicht alle Fehlstellungen können mit Invisalign behandelt werden.

Auch das Invisalign System hat seine Grenzen. Stark gekippte Zähne können nicht gut mit Invisalign behandelt werden. Hier greift die Schiene schlicht und einfach nicht unter den Zahn und hat somit nicht die Kraft ihn aufzurichten. Starke Schmalkiefer sind alleine mit Invisalign nicht zu behandeln, genauso wie skelettale Dysgnathie, wie die Progenie oder ein starker Distalbiß. Hier bracht man ggfs. zusätzliche Operationen oder festsitzende Apparaturen.

2. Man muss die Aligner zum Essen herausnehmen.

Invisalign sollen zum Essen entfernt werden. Gerade für Leute, die viele Zwischenmahlzeiten essen, kann dies zu einer Herausforderung werden. Ständig die Schiene rein und raus nehmen und wieder die Schiene und die Zähne putzen. Das nervt. Auch unterwegs ist dies ein Nachteil von Invisalign, man muss, wenn man mit Freunden essen geht, immer kurz vorm Essen, die Schiene entfernen. Nachdem Essen soll man die Schiene und die Zähne putzen und die Schienen wieder einsetzen. Ein Teil der Patienten nimmt deshalb ab, weil Sie einfach weniger zwischendurch essen.

3. Zuckerhaltige Getränke sind bei Invisalign nicht erlaubt.

Ein anderer Nachteil von Invisalign ist das man wirklich nur zuckerfreie Getränke trinken sollte. Auch Fruchtsäfte sind mit den Schienen besser nicht zu trinken. Es kann zu Entkalkungen und Säureschäden an den Zähnen kommen. Erlaubt ist eigentlich nur Wasser. Kaffee und Tee ohne Zucker kann die Schienen verfärben. Bei einer Tragezeit von 11 bis 14 Tagen ist dies meist nicht sehr stark.

Foto: <a href="https://www.pexels.com/@karolina-grabowska">Karolina Grabowska</a>, <a href="https://www.pexels.com/de-de/">Pexels</a>

4. Ein weiterer Nachteil von Invisalign: Manche Patienten lispeln.

Auch die Sprache kann durch die Invisalign Schienen benachträchtigt werden. Vor allem in den ersten Tagen fällt es manchen Patienten erstmal schwer, mit den Invisalign Schienen deutlich zu sprechen. Es kann zu einem leichten Lispeln führen. Meist ist dies nach einer Eingewöhnungsphase kaum mehr zu hören. https://www.helpster.de/lispeln-mit-zahnspange-hilfreiche-uebungen_180471#:~:text=Das%20Lispeln%20mit%20Zahnspange%20ist,gewissen%20Gew%C3%B6hnungszeit%20von%20selbst%20verschwindet.

5. Invisalign ist nicht unsichtbar.

Obwohl viele Patienten Invisalign die „unsichtbare Zahnspange“ nennen, ist Invisalign dennoch nicht unsichtbar. Bei vielen Behandlungen benötigt man folglich Attachments, Knöpfe und Gummizüge. So dass Ihre Umgebung beim nähereren Hinschauen sehen wird, dass Sie eine Zahnkorrektur durchführen. https://ilovemysmile.de/was-sind-attachments/

6. Invisalign ist eine herausnehmbare Zahnspange.

Auch dies sollte einmal deutlich gesagt werden. Invisalign ist im Grunde genommen eine herausnehmbare Zahnspange. Und die Firma Align Technology empfiehlt eine Tragezeit von 22 Stunden. Das bedeutet für die Patienten, das sie über eine lange Zeit, manchmal Jahre, immer die Zahnschienen tragen. Wenn man die Zeit reduziert, erreicht man nicht das vorhergesagte Ergebnis. Also Invisalign braucht Disziplin über lange Zeit. Nichts für Faule.

7. Invisalign ist kostenintensiv.

Ein weiterer Nachteil bei Invisalign sind die Kosten. Eine Invisalign Behandlung kann mehrere Tausend Euro kosten. Das liegt nicht nur an den Kosten der Ärzte, sondern auch an den teuren Materialkosten von Invisalign.

8. Invisalign besteht aus Kunststoff.

Für alle die sehr umweltbewusst sind, kann dies ein wichtiger Faktor sein. Bei Invisalign benutzt man viele viele Schienen, die alle in kleinen Plastiktütchen eingepackt sind. Das verursacht leider auch eine Menge Müll. Auch dies ist ein wichtiger Nachteil von Invisalign.

9. Nach jedem Essen muss man Putzen.

Wenn man nach dem Essen nicht seine Zähne und die Schiene putzt, klemmt man Speisereste ein. Dies ist unter der Schiene sehr ungünstig. Da kein Speichelfluss erfolgt. Es sind ideale Bedingungen für die Entstehung von Karies. Deshalb ist zeitaufwendige Zahnpflege ein weiterer Nachteil von Invisalign.

10. Ein weiterer Nachteil: Invisalign wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Auch dies spielt bei vielen Entscheidungen eine Rolle. Denn Invisalign wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Auch die Beihilfe zahlt nur zum Teil. Nur Privatversicherte haben Glück. Hier wird Invisalign meist übernommen.

Mehr zum Thema: Nachteile von Invisalign:

https://ilovemysmile.de/invisalign-zahnspange/

https://ilovemysmile.de/invisalign/🤫🤫